Artists OLIVER HESS

Der Kölner DJ Oliver Hess fand sehr früh den Weg zur Musik. Bereits Ende der 1980er Jahre begann er privat und auf Schulpartys aufzulegen. Damals noch musikalisch im Soul und Hip-Hop angesiedelt. Anfang der 1990er Jahre lernte er Jens Lissat (Interactive)kennen. Jens sollte Olivers musikalisches Leben und Schaffen maßgeblich verändern und beeinflussen. Beim Weihnachtsessen 1994 kam es dann dazu, dass anstatt dass Jens an jenem Abend Musik machte er Oliver sagte er soll doch für die Musik an jedem Abend sorgen und verdonnerte Oliver dazu sich mit der vorhanden Plattensammlung auseinanderzusetzen und sich an Turntables und Mixer zu wagen. Oliver zögerte nicht lange und ging schnell dieser Herausforderung nach. Am Ende des Abends gab ihm Jens zwei Plattenspieler und einen Mixer mit auf dem Heimweg damit Oliver zu Hause weiter üben konnte. Schnell entwickelt der Oliver ein Gespür für elektronische Musik und war bereits ein Jahr später Resident der Pollerwiesen und ein weiteres Jahr später Resident von legendären Warehouse Köln, wo er bis heute neben Dj’s wie Carl Cox, Westbam und Robert Barbicz spielt. Mit seinem Gefühl für die Musik begeisterte er schnell nicht nur sein Publikum, sondern vielmehr auch zahlreiche Veranstalter. Es war kein Wunder, dass er bereits 1996 unter anderem anfing regelmäßig ein bis zweimal im Jahr in der Kiesgrube Neuss zu spielen. Aber nicht nur im Kölner Raum fand sein Gespür für die Musik in enormen Anklang, auch in Clubs wie dem Zuhause Club, Room 40, Golden Gate in Berlin und Tribehouse war er schnell ein gerne gesehener Künstler. Kaum verwunderlich, dass er Ende der 1990er Jahre bereits auf Ibiza sowohl im Space als auch im Pascha und Privilege gespielt hat. Und selbst auf Wagen der Berliner Love oder der Paradise City Party mit Carl Cox war er in der DJ Kanzeln zu finden. Seit 1995 spielt er regelmäßig auf den Sonderlü Köln Events vor Acts wie Pan-Pot, Oliver Koletzki, Karotte oder auch Sven Väth. Seit 2015 sind regelmäßige Gigs zum Beispiel im Club Studio Essen oder beim Soundwave Festival in Albanien, bei dem er in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge gespielt hat, hinzugekommen. Seit Ende 2016 hat er zusammen mit Harald „Harada“ Aufmuth (Blue Fin, My Best Friend) begonnen zu produzieren wo die ersten Veröffentlichung Ende 2017 avisiert sind.

Genres